Anleitung: iStick Pico Melo III richtig reinigen

Mit der Entscheidung sich eine E-Zigarette iStick Pico von Eleaf mit Melo III zuzulegen hat der Umsteiger/Käufer eine gute Wahl getroffen. Nun sollte diese E-Zigarette auch pfleglich und ordentlich behandelt werden, damit sie eine lange Lebensdauer hat und in einem sauberen Zustand verbleibt. Eine Reinigung der E-Zigarette ist wichtig allein schon aus dem hygienischen Aspekt heraus. Desweiteren besteht dann nicht die Gefahr, den Geschmack des neu eingefüllten Liquids zu verändern. Dies geschieht dann eventuell, wenn sich noch angetrocknete Reste von einem geschmacklich anderen Liquid im Tank befinden. Ein Vorteil bei dieser E-Zigarette ist das leichte Säubern aller Teile die gereinigt werden können. Ob und wann letztendlich die E-Zigarette gereinigt wird bleibt natürlich dem Dampfer selbst überlassen.

Die Reinigung der E-Zigarette

 Eine wichtige Information vorab, der Akku darf nie mit Wasser in Berührung kommen!

Reinigung des Tanks

Bei dieser E-Zigarette kann der Tank abgeschraubt und separat ausgespült werden. Anschließend den Tank vollständig Austrocknen lassen oder mit einem Küchentuch  ausreiben. Von außen kann der Tank ganz leicht und vorsichtig mit einem Küchentuch abgewischt werden. Wird diese Reinigung regelmäßig fabriziert, können sich eigentlich keine großen Ablagerungen festsetzen und der Tank ist dann flott sauber gemacht.

 Reinigung des Verdampfers

iStick Pico von Eleaf mit Melo III
iStick Pico von Eleaf mit Melo III

Spätestens dann wenn kein dichter Dampf oder fast kein Dampf mehr entsteht oder der Geschmack sich verändert sollte der Verdampfer gereinigt werden.

Dies geschieht entweder dadurch, dass

  • der Verdampfer abschraubt und unter fließendem Wasser im Spülbecken ausgewaschen wird oder
  • er ein Wasserbad erhält (in einer Haushaltschüssel mit warmen Wasser) oder
  • er kräftig Durchgeblasen wird damit sich die eventuell vorhandenen Verkrustungen und der Schmutz lösen.
  • Das Durchblasen des Verdampfers kann man auch als ersten Schritt vor dem Reinigen mit Wasser machen.

Nach dem Einsatz mit Wasser ist es ganz wichtig, dass der Verdampfer anschließend vollständig getrocknet wird. Man sollte wissen, dass dies 3 bis 4 Stunden dauern kann. Deshalb wäre eine gute Alternative einen zweiten einsatzfähigen Ersatzverdampfer parat zu haben. Abgeraten wird davon, den Verdampfer in Wodka einzulegen. Man kann natürlich auch aus Bequemlichkeit immer einen neuen Verdampfer kaufen. Aber durch diese einfache Reinigung spart man Kosten. Irgendwann reicht aber eine Reinigung nicht mehr aus und dann muss ein neuer Verdampfer gekauft werden. Dies merkt man dann, wenn auch nach der Reinigung des Verdampfers die gleichen Symptome beim Dampfen auftreten wie vor der Reinigung.

Reinigung des Mundstückes

Aus hygienischen Gründen sollte man großen Wert auf ein sauberes Mundstück legen. Nach der Reinigung haften dann keine Bakterien, Staub und Schmutz mehr daran und es bleibt ein reines und sauberes Gefühl beim Dampfen zurück.

10% Rabatt sichern

Das Reinigen geschieht so, dass das Mundstück abgenommen wird entweder im Spülbecken unter dem Wasserhahn mit fließendem Wasser gereinigt wird oder in einer mit warmen Wasser gefüllten Küchenschüssel. Sollten sich nach dem Reinigen noch Reste daran befinden können diese noch mit einem Tuch oder einem Küchenkrepp nachgesäubert werden.

Die Dichtungen

Die Dichtungen können mit einem Küchentuch, Küchenpapier u.a. abgewischt werden. Aber hier sehr vorsichtig vorgehen, damit nichts reißt oder kaputt geht.Nach der Reinigung und Trocknung der Einzelteile kann die E-Zigarette wieder wie gewohnt in Gebrauch genommen werden.

Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden.