Die 7 Inhaltsstoffe von Liquids

Um überhaupt mit der E-Zigarette dampfen zu können wird ein Liquid benötigt. Zur Auswahl stehen Liquids mit Aroma, mit Nikotin oder ohne. Da aber die einzelnen Geschmäcker der Dampfer unterschiedlich sind, gibt es eine sehr große Auswahl an Liquids mit Aromen. Momentan ist die Rede von über 7000 Liquids die auf dem Markt sein sollen. Für den Dampfer, vor allem für den neu eingestiegenen Dampfer, ist es wahrscheinlich von großer Bedeutung zu wissen, welche Inhaltsstoffe in einem Liquid enthalten sind. Um sicher zu sein, dass die Inhaltsstoffe im gekauften Liquid auch enthalten sind, wie sie außen auf dem Etikett stehen, wird zugeraten, deutsches Liquid vom Handeltreibenden ihres Vertrauens zu kaufen. Erwähnenswert ist hier noch, dass es von großem Vorteil ist, dass bei einem Liquid die Inhaltsstoffe aufgeschlüsselt und sehr genau angegeben sind.

Die 3 Bestandteile eines Liquids mit Aroma und Nikotin bzw. nikotinfrei

Das fertige Liquid mit Aroma besteht aus der Basis, das Aroma und eventuell noch Nikotin.

Die Basis

Die Basis ist die Grundlage des Liquids. Sie besteht aus Propylenglycol, Glycerin und destilliertem Wasser eventuell, aber kaum Alkohol.

Phrophylenglykol

Prophylenglykol heißt jetzt auch 1,2-Propandiol. Aber der Dampfer bleibt bei der Bezeichnung Prophylenglykol. Prophylenglykol wird auch im Kürzel als PG bezeichnet. PG ist eine Flüssigkeit, die die Eigenschaft farblos, klar und fast geruchslos aufweist. Dieser Lebensmittelzusatzstoff ist zugelassen und die genaue Bezeichnung lautet E 1520 (E steht für Europa). D.h., dieser zugelassene Lebensmittelstoff gilt als unbedenklich. Man mag es kaum glauben aber im Alltag treffen wir auf den Stoff 1,2 Propandiol außer in Liquids in Kosmetik, Zahnpasta, Hautcremes (Funktion als Feuchthaltemittel). In Lebensmittel ist dieser Lebensmittelzusatzstoff z.B. in Desserts vorhanden.

PG ist zuständig für intensiven Geschmack, d.h. je mehr PG-Anteil sich im Liquid befindet umso mehr kann sich das Geschmackserlebnis entfalten.PG ist dickflüssiger als Glyzerin.

Glyzerin (vegetable glyzerin), heißt auch Glyzerol

Neben PG ist auch Glyzerin ein Hauptbestandteil der Basis. Glyzerin trägt das Kürzel VG. V für vegetable (pflanzlich) , G für Glyzerin. VG ist zuständig für den dichteren bzw. beständigeren Dampf. Das macht erst den Genuss einer E-Zigarette aus, der Dampf! Auch Glyzerin ist als Zusatzstoff für Lebensmittel zugelassen und trägt die E 422 als Nummer. Glyzerin gilt ebenfalls als unbedenklich. Der Unterschied von VG zu PG ist, dass das PG dickflüssiger ist. Das wichtigste ist, dass das PG und VG in einem richtigen Verhältnis gemischt wird. Dies dient dazu, dass der Dampfer ein optimales Dampfergebnis erhält (gutes Aroma und beste Dampfentwicklung). Glyzerin wird nachgesagt, dass es einen leicht süßlichen Geschmack habe. Glyzerin hat eine weitere Eigenschaft und zwar bindet es Wasser. Ein riesengroßer Vorteil für den Dampfer in bezug auf die E-Zigarette.

Wasser und/oder Alkohol

Beim Wasser wird ein destilliertes Wasser benutzt. Beim destillierten Wasser, welches möglichst frei von organischen Stoffen, Salzen und Mikroorganismen sein sollte, wird bei der Produktion ein großes Augenmerk verwendet, denn hier wird auf größte Sorgfalt, Qualität und absolute Reinheit Wert gelegt. Das destillierte Wasser hat bekanntermaßen keine Nebenwirkungen und kann unbedenklich verwendet werden. Wasser und/oder Alkohol hat auch die Aufgabe bzw. wird beigemischt damit es zu keinen Nachflussproblemen beim Dampfen kommt. Alkohol findet seltener Anwendung als Wasser, hat aber ebenfalls die Eigenschaft dünnflüssig zu sein und hat somit ebenso die Aufgabe das Gemisch zu verdünnen.

Aroma

Aroma ist ein weiterer zusätzlicher Inhaltsstoff der Liquide, Aroma Fluids werden sie auch genannt. Lebensmittelaromen sind auch in Nahrungsmitteln und in Getränken enthalten. Zu kaufen gibt es verschiedene geschmackliche Aromen. Sehr wichtig ist der Geschmack der E-Zigarette und somit ist das Aroma ein wichtiger Bestandteil des Liquids. Falsches Aroma, schlechtes Dampferlebnis! Wichtig ist auch, zu sagen, dass jeder Dampfer einen individuellen Geschmack hat und jeder für sich selbst entscheidet, was ihm schmeckt. Achten sie deshalb auf gute Qualität und sparen sie hier nicht an falscher Stelle. Unter den vielen Aromen findet aber jeder seinen Favoriten. Nur durch ausprobieren der verschiedenen Aromen wird man feststellen, welche sie sodann zu ihrem Lieblingsaromen machen. Es gibt natürliche Aromen, künstlich hergestellte Aromen und ausgefallene Aromen. Ausgefallene Geschmacksrichtungen wie Bratapfel, Bubble Gum, Eisbonbon um nur einige zu nennen. Es wird jede Geschmacksrichtung bedient wie süß, sauer, sahnig, bitter, fruchtig, tabak, frisch (Minze und Menthol). Es gibt auch Mischungen wie z.B. Minze und Schoko. Ein riesengroßer Vorteil gegenüber herkömmlichen Zigaretten ist, dass sie den Geschmack der E-Zigarette selbst bestimmen können.

Liquid Aromen sind Lebensmittelaromen, die auch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden. Es gibt eine Vielfalt von unterschiedlichen Aromen. Kaufen sie Liquids mit Geschmack nur beim Händler ihres Vertrauens am besten deutschen Liquid. Im Artikel, warum sollte man deutschen Liquid kaufen, wird dies genau erklärt. Bei Händlern ihres Vertrauens, die diese deutschen Liquids führen, können sie durchaus sicher sein, dass ihnen nur qualitativ hochwertige Liquids zu einem guten Preis-/ Leistungsverhältnis angeboten werden.

Tabakaroma

Tabakaroma ist für frühere Raucher und Umsteiger ein wichtiges Aroma. Sie möchten noch wenigstens den Geschmack der ehemaligen Zigarette verspüren. Auch hier gibt es Geschmacksunterschiede nämlich von mild über würzig bis stark würzig, u.a. Es gibt aber auch Tabakaromen die nikotinfrei sind, desweiteren Tabakgeschmack mit Menthol mit oder ohne Nikotin oder aber auch Aromen, die dem Pfeifentabak ähneln. Man sollte sich im Shop einfach verschiedene Liquids mit Tabakgeschmack bestellen und dann ausprobieren. Mit Sicherheit treffen sie dann auf einen Tabakgeschmack den sie zu ihrem Favoriten machen.

Nikotin

Nikotin wird dem Liquid beigefügt. Das soll dem ehemaligen Raucher den Entzug leichter gestalten.

Der Dampfer entscheidet selbst wie hoch der Nikotinanteil seines Liquids sein soll und ob überhaupt Nikotin in seinem Liquid enthalten sein soll. Es gibt verschiedene Stärken, die auf dem Markt erhältlich sind und zwar wird die Stärke des Nikotins in Mg/Ml oder in Prozent angegeben.

Die Stärke die der Dampfer sich heraussucht macht er meist abhängig von seinem früheren Rauchverhalten. Ein Viel- Raucher benutzt einen hohen Nikotingehalt. Gelegenheitsraucher oder leichter Raucher gebrauchen eines mit weniger Nikotingehalt Auch hier gilt auszuprobieren um die richtige Stärke für sich zu finden.

Liquid wird somit aus verschiedenen Zusatzstoffen hergestellt und der Käufer kann genau nachvollziehen, was in seinem gekauften Liquid enthalten ist. Er kann bestimmen was er für ein Aroma dampft und ob er mit oder ohne Nikotin dampft. Es sind Zusatzstoffe enthalten die nachvollziehbar und unbedenklich sind. Ein klarer Vorteil gegenüber der herkömmlichen Zigarette.

Kommentare